Ein Paar zwischen Ehrgeiz und Gelassenheit

Bei Jury und Publikum kommen die beiden gut an. Auch beim Interview ist spürbar, dass die Chemie zwischen Moderator Martin Ferdiny und Tanzpartnerin Maria Santner stimmt. Während er mit seinem fortgeschrittenen Alter kokettiert, den Mut zur Blamage propagiert und den Erfolg des Fernsehformats analysiert, lobt sie Gelassenheit, Ehrgeiz und Stressresistenz des Salzburgers.

„Großartig, macht Spaß. Es ist megaanstrengend, ich würde es sofort wieder tun.“ Kurz und pointiert fällt Martin Ferdinys Resümee zu seiner Teilnahme bei „Dancing Stars“ aus. Bohrt man ein bisschen nach, fällt die Analyse doch ausführlicher aus. Es sei alles wesentlich aufwändiger als gedacht, gesteht der Moderator. „Es sind so viele Termine, es ist nicht nur das Training, sondern da sind auch Kostümproben, Bühnenproben mit Stellproben, diverse Interviews und Fotoshootings. Es ist einfach sehr, sehr viel.“ Damit sei sozusagen der ganze Tag im Eimer und das habe er komplett unterschätzt: „In Summe ist es halt sehr dicht. Und wenn man Sendung hat, ist es noch dichter.“

Martin Ferdiny und Maria Santner

ORF.at/Gregor Tatschl

Die Chemie zwischen Martin und Maria stimmt

Dass Martin dennoch gut zurecht kommt, hat mit Partnerin Maria Santner zu tun. „Es ist wirklich ein Glücksfall. Es funktioniert bei uns einfach, die Chemie zwischen uns passt“, so der Salzburger. Er sei sich sicher, dass das nicht mit jeder Partnerin so wäre. Dem kann die Oberösterreicherin nur beipflichten. Man könne sich aufeinander verlassen, beide würden 100 Prozent geben, erklärt sie. Es könne bei „Dancing Stars“ leicht zu Spannungen zwischen Promi und Profi kommen, aber „bei uns ist es eigentlich sehr entspannt, obwohl wir jetzt schon in der stressigsten Phase sind“, denn zwei Tänze pro Woche seien das Maximum. Aber auch in absoluten Stresssituationen bleibe Martin angenehm.

Stinkig vs. pflegeleicht

Überhaupt sei der Salzburger sehr geduldig. „Ich bin eher der Gefühlsmensch und bin oft sicher auch ein bisserl stinkig oder grantig mit ihm und auch streng“, erzählt Maria, aber Martin nehme das alles sehr gelassen. Sie habe mit ihm noch nie eine unangenehme Situation erlebt. Er sei der perfekte Partner für „Dancing Stars“, wirklich pflegeleicht. Auch der gesunde Ehrgeiz ihres Tanzpartners imponiert ihr: „Viele Leute geben sich zufrieden, wenn es halbwegs o.k. ist.“ Der 50-Jährige jedoch wolle wirklich alles aus seinem Körper herausholen, was möglich sei.

Martin Ferdiny und Maria Santner

ORF.at/Gregor Tatschl

„Ich mach’ gern Dinge, die ich nicht kann“, scherzt Martin

Und dabei müsse er immer wieder über seine eigenen Grenzen gehen. Grundsätzlich mache er ja gerne Dinge, die er nicht könne, gesteht Martin: „Das ist nicht nur Tanzen, sondern auch Sendungen moderieren, Fernsehen, Radio“, scherzt er. „Ich probiere gerne Neues aus. Aber das ist natürlich in der Form eine komplett neue Erfahrung. Man lernt seine eigenen Grenzen kennen, definitiv.“ Es sei ihm bewusst geworden, dass er keine 30 mehr sei - leider. Anlässlich seines runden Geburtstages hätten ihm Leute bestätigt, dass er jünger wirke. „Wahrscheinlich wie 49“, witzelt der Salzburger, aber er sei nun mal 50. „Ich hätte mir vor 20 Jahren wahrscheinlich wesentlich leichter getan. Das ist schmerzlich.“

Mut, sich zu blamieren

Trotzdem sei es immer wieder erstaunlich, was möglich werde, wenn man ein bisschen hartnäckig zu sich selbst sei. „Es ist ein Wesenszug von mir, ich bin leider Gottes ein bisschen perfektionistisch veranlagt, was das Leben mitunter anstrengend macht“, so der Moderator. Man wisse ja, dass man sich vor einem großen Publikum präsentieren müsse, obwohl man den Tanz noch nicht perfekt beherrsche: „Man darf keine Angst haben, sich zu blamieren. Das ist ein bisschen eine ungewohnte Situation für mich. Das gehört bei ‚Dancing Stars‘ aber dazu, dieser Mut, sich einfach zu blamieren.“

Martin Ferdiny und Maria Santner

ORF.at/Gregor Tatschl

Martin genießt es, sich von der Welle der Sympathie tragen zu lassen

Bis jetzt ist von Blamage jedenfalls nicht viel zu merken. Martin zählt zum engeren Favoritenkreis, wenn man von Jurywertung und Publikumsakzeptanz ausgeht. Auch Maria ortet zunehmende Sicherheit und Lockerheit bei ihrem Tanzpartner. „Ja, es ist wesentlich besser geworden, das muss ich ganz ehrlich sagen“, räumt auch Martin ein. „Ich habe es auch jetzt gemerkt, den Slowfox habe ich bis jetzt am meisten genießen können.“ Mittlerweile könne er sich auch mehr von der Welle der Sympathie tragen lassen. „Das hat eine irrsinnige Kraft. Das Orchester hinten und die Leute vorne und wenn dann der Applaus kommt, wenn man irgendeine Figur macht. Das trägt einen dann durch die ganze Choreografie und das ist ein gutes Gefühl. Es ist eine eigene Liga.“

Eine Fernsehshow, kein Wettkampf

Rückblickend würde Martin wieder genauso an „Dancing Stars“ herangehen, wie er es getan hat, nämlich ohne spezielle Vorbereitung. „Es ist o.k., dass man so nackert daherkommt, das ist ja eigentlich der Punkt von ‚Dancing Stars‘. Dass sich Menschen mit etwas präsentieren, dass sie nicht können, mit einem Menschen an der Seite, der das sehr gut kann.“ Das Ergebnis sei eine erfolgreiche TV-Show. Alles andere wäre zu professionell, zu verbissen, zu wettkampfmäßig. Man müsse sich immer vor Augen halten, „Dancing Stars“ sei eine Fernsehshow und kein Wettkampf. Das mache auch den Unterhaltungswert aus. Und dazu würden unter anderem die Unzulänglichkeiten der Kandidaten gehören.

Regina Brandstätter, dancingstars.ORF.at

Mehr Storys:
Finalentscheidung
Entscheidung: Finale

Entscheidung: Finale

mehr ...
Martin und Maria beim Showtanz
Martin Ferdiny und Maria Santner: Showtanz

Martin Ferdiny und Maria Santner: Showtanz

mehr ...
Maria und Martin
Sieg für Martin Ferdiny und Maria Santner

Sieg für Martin Ferdiny und Maria Santner

Die Sieger der elften Staffel von „Dancing Stars“ heißen Martin Ferdiny und Maria Santner. Mit ihrem Showtanz zu „Music Was My First Love“ konnten sie das Publikum im Finale restlos überzeugen. In einer ersten Reaktion zeigt sich vor allem Maria überglücklich über den Sieg, und Partner Martin vergönnt es ihr sichtlich: „Maria hat das so sehr verdient!“

mehr ...
Martin Ferdiny und Maria Santner
Die besten Bilder vom Finale

Die besten Bilder vom Finale

Ein Wiedersehen mit allen Ausgeschiedenen, Salsa, Contemporary und drei Showtänze der Finalisten - das alles hat das große Finale von „Dancing Stars 2017 “ geboten. Hier sind die besten Bilder aus dem Ballroom.

mehr ...
Martin und Maria beim Contemporary Tanz
Martin Ferdiny und Maria Santner: Contemporary

Martin Ferdiny und Maria Santner: Contemporary

mehr ...
Martin und Maria beim Salsa
Martin Ferdiny und Maria Santner: Salsa

Martin Ferdiny und Maria Santner: Salsa

mehr ...
Thomas Kraml, Ana Milva Gomes, Martin Ferdiny, Maria Santner, Riem Higazi und Dimitar Stefanin
Blick zurück: Der Weg ins Finale

Blick zurück: Der Weg ins Finale

FM4-Moderatorin Riem Higazi, Musicaldarstellerin Ana Milva Gomes und Moderator Martin Ferdiny haben den Sprung ins Finale geschafft. Zehn Wochen lang haben sie ihr Bestes gegeben, sieben Konkurrenten aus dem Ballroom gefegt, um ihr Ziel zu erreichen und um den Titel „Dancing Stars 2017“ zu kämpfen. Hier nochmal ein Überblick aller Tänze der drei Paarungen, inklusive Jurywertung.

mehr ...
Martin Ferdiny und Maria Santner
Keine Panik, Maria!

Keine Panik, Maria!

Zu Beginn der letzten Trainingswoche macht sich bei Profitänzerin Maria Santner ein Hauch von Panik bemerkbar. Der Grund: Zwischen Kostümproben, Terminen in der Maske und Interviews bleibt nur wenig Zeit für das Tanztraining. „Wir müssen weitertun, Martin!“, fordert sie den Moderator bei der Salsa-Probe auf. Der jedoch scheint den Zeitdruck gelassen zu nehmen. „Keine Panik, die bringt sowieso nichts“, beruhigt er seine Tanzpartnerin.

mehr ...
Martin Ferdiny und Maria Santner
Die besten Bilder des Semifinales

Die besten Bilder des Semifinales

Die vier im Bewerb verbliebenen Paare präsentierten im Semifinale neben Samba, Jive und Tango einen Discofox als Instant Dance. Dabei musste die Choreografie kurzfristig einstudiert werden. Die Discofox-Songs wurden erst während der Show vergeben. Hier die besten Bilder aus dem Ballroom.

mehr ...
Martin und Maria beim Discofox fürs Video
Martin Ferdiny und Maria Santner: Discofox

Martin Ferdiny und Maria Santner: Discofox

mehr ...