Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann
ORF.at/Lukas Krummholz
ORF.at/Lukas Krummholz
Dritte Show

Abschied von Margarethe und Michael

Schneller Jive, eleganter Slowfox, heiße Rumba – mit den unterschiedlichsten Tänzen haben die Dancing Stars auch diesmal wieder alles versucht, um in die nächste Runde zu kommen. Nach dem Aus von Designer Niko Niko in der Vorwoche hat es diesmal Margarethe Tiesel und ihren Tanzpartner Michael Kaufmann erwischt. Für die Schauspielerin war es damit der letzte Auftritt im Ballroom.

Neue Woche, neues Glück – was für acht Tanzpaare mit einem Aufstieg in die nächste Runde endete, bedeutete diesmal für Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann den Abschied vom ORF-Tanzevent. Mit seinem Slowfox konnte das Paar letztlich weder Jury noch TV-Publikum überzeugen. „Es macht mir überhaupt nichts aus. Für mich war es das schönste Geschenk, dass ich hier dabei sein durfte“, war die erste Reaktion der Schauspielerin im Interview mit dancingstars.ORF.at nach der Sendung.

„Ich bin nicht sehr traurig, denn wenn ein Glas nur halb gefüllt ist, sehe ich es immer halb voll, und nicht halb leer. Deswegen bin ich glücklich und zufrieden, dass ich es überhaupt so weit geschafft habe. Und ich habe mit dem Michi einen Freund dazugewonnen.“ Tanzpartner Michael bestätigte: „Es ist wirklich sehr, sehr schön, dass ich Margarethe kennenlernen durfte.“

Interview mit Margarethe und Michael

Highspeed zu Beginn

Rasant und kurzweilig war die dritte Sendung und entsprechend war der Auftakt von Schauspieler Faris Rahoma und Kati Kallus, die schwungvoll und gut gelaunt mit dem schnellsten Tanz des Abends, einem Jive, starteten. „Was für ein Anfang!“, zeigte sich Jurorin Karina Sarkissova nach dem Auftritt begeistert. Auch Maria Santner gab dem Paar gutes Feedback: „Ein fulminanter Start!“

Bedächtiger ging es mit dem Slowfox von Margarethe und Michael weiter, die auch letzte Woche bis zum Schluss um den Aufstieg in die nächste Runde zittern mussten. Die Jury lobte diesmal zwar das harte Training und einen gewissen Fortschritt, vergab an das Paar aber die wenigsten Punkte.

Fotostrecke mit 36 Bildern

Faris Rahoma und Kati Kallus
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Jive zu „You Never Can Tell“
Faris Rahoma und Kati Kallus
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Jive zu „You Never Can Tell“
Faris Rahoma und Kati Kallus
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Jive zu „You Never Can Tell“
Faris Rahoma und Kati Kallus
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Jive zu „You Never Can Tell“
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann
ORF.at/Lukas Krummholz
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann tanzten einen Slowfox zu „I Was Made for Loving You“
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann
ORF.at/Lukas Krummholz
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann tanzten einen Slowfox zu „I Was Made for Loving You“
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann
ORF.at/Lukas Krummholz
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann tanzten einen Slowfox zu „I Was Made for Loving You“
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann
ORF.at/Lukas Krummholz
Margarethe Tiesel und Michael Kaufmann tanzten einen Slowfox zu „I Was Made for Loving You“
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten eine Rumba zu „Can’t Wait Until Tonight“
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten eine Rumba zu „Can’t Wait Until Tonight“
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten eine Rumba zu „Can’t Wait Until Tonight“
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten eine Rumba zu „Can’t Wait Until Tonight“
Boris Bukowski und Julia Burghardt
ORF.at/Lukas Krummholz
Boris Bukowski und Julia Burghardt tanzten einen Wiener Walzer zu „I Put a Spell on You“
Boris Bukowski und Julia Burghardt
ORF.at/Lukas Krummholz
Boris Bukowski und Julia Burghardt tanzten einen Wiener Walzer zu „I Put a Spell on You“
Boris Bukowski und Julia Burghardt
ORF.at/Lukas Krummholz
Boris Bukowski und Julia Burghardt tanzten einen Wiener Walzer zu „I Put a Spell on You“
Boris Bukowski und Julia Burghardt
ORF.at/Lukas Krummholz
Boris Bukowski und Julia Burghardt tanzten einen Wiener Walzer zu „I Put a Spell on You“
Nina Kraft und Stefan Herzog
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Samba zu „All Night Long (All Night)“
Nina Kraft und Stefan Herzog
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Samba zu „All Night Long (All Night)“
Nina Kraft und Stefan Herzog
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Samba zu „All Night Long (All Night)“
Nina Kraft und Stefan Herzog
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Samba zu „All Night Long (All Night)“
Otto Konrad und Lenka Pohoralek
ORF.at/Lukas Krummholz
Otto Konrad und Lenka Pohoralek tanzten einen Slowfox zu „Auseinandergehen ist schwer“
Otto Konrad und Lenka Pohoralek
ORF.at/Lukas Krummholz
Otto Konrad und Lenka Pohoralek tanzten einen Slowfox zu „Auseinandergehen ist schwer“
Otto Konrad und Lenka Pohoralek
ORF.at/Lukas Krummholz
Otto Konrad und Lenka Pohoralek tanzten einen Slowfox zu „Auseinandergehen ist schwer“
Otto Konrad und Lenka Pohoralek
ORF.at/Lukas Krummholz
Otto Konrad und Lenka Pohoralek tanzten einen Slowfox zu „Auseinandergehen ist schwer“
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Langsamen Walzer zu „What the World Needs Now Is Love“
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Langsamen Walzer zu „What the World Needs Now Is Love“
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Langsamen Walzer zu „What the World Needs Now Is Love“
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Langsamen Walzer zu „What the World Needs Now Is Love“
Bernhard Kohl und Vesela Dimova
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Cha-Cha-Cha zu „Smooth“
Bernhard Kohl und Vesela Dimova
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Cha-Cha-Cha zu „Smooth“
Bernhard Kohl und Vesela Dimova
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Cha-Cha-Cha zu „Smooth“
Bernhard Kohl und Vesela Dimova
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Cha-Cha-Cha zu „Smooth“
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Jive zu „Bad Guy“
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Jive zu „Bad Guy“
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Jive zu „Bad Guy“
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Jive zu „Bad Guy“

Der Fred Astaire von Stammersdorf

Obwohl es anschließend bei der Rumba von Billardprofi Jasmin Ouschan und Florian Gschaider heiß herging auf der Tanzfläche, wünschten sich Balázs Ekker und Karina mehr Emotionen von Jasmin. Eine „Riesensteigerung“ bescheinigte allerdings Maria.

Sänger Boris Bukowski und Partnerin Julia Burghardt, die letzte Woche von der Jury recht hart kritisiert wurden, konnten diesmal mit ihrem Wiener Walzer punkten. Maria lobte: „Sehr gut, du tanzt mit voller Leidenschaft.“ Auch Karina sah Fortschritte und bemerkte Boris’ „sexy Outfit“. Und Balázs gratulierte, dass Boris ein anderes Gesicht von sich präsentiert habe. Beflügelt von diesem Lob der Jury verriet Boris: „Ich wäre gern der neue Fred Astaire von Stammersdorf!“

Wiener Walzer von Boris & Julia

Boris Bukowski und Julia Burghardt tanzen zu „I Put a Spell on You“ einen Wiener Walzer.

Moderatorin Nina Kraft und Stefan Herzog spalteten mit ihrem Samba die Jury. Balázs vermisste die Qualität der Beinarbeit und sah technisch viele Fehler, wurde allerdings von den Damen in der Jury überstimmt. Maria: „Im Gegenteil. Das Level war sehr hoch!“ Und Karina ergänzte: „Es war so viel Leidenschaft dabei und hat bezaubernd ausgesehen. In ein paar Wochen so was hinzukriegen ist fantastisch. Respekt!“

Hoch hinaus mit viel Gefühl

Torwartlegende Otto Konrad und seine Partnerin Lenka Pohoralek – letzte Woche Schlusslicht bei der Jurywertung – haben für ihren dritten Auftritt einen Slowfox einstudiert, der großen Anklang fand. Sogar Balázs war zufrieden: „Es freut mich, dass Sie sich immer mehr öffnen und sich immer mehr zutrauen." Und Maria fasste zusammen: „Es ist besser, man startet tief und geht dann hoch hinaus.“

Im guten Punktemittelfeld lagen bisher Moderatorin Kristina Inhof und Dimitar Stefanin, die diesmal einen Langsamen Walzer zum Besten gaben. Wieder war die Jury zufrieden, attestierte aber Luft nach oben. Balázs zu Kristina: „Es ist in dir. Ich glaube an dich!“ Und Maria schlug in dieselbe Kerbe: „Dran bleiben und nicht aufgeben. Zeig uns, wer du bist!“

Langsamer Walzer von Kristina & Dimitar

Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzen zu „What the World Needs Now Is Love“ einen Langsamen Walzer.

Ex-Radprofi Bernhard Kohl, der letzte Woche für seine Fortschritte gelobt wurde, musste diesmal von Karina für seinen Cha-Cha-Cha mit Vesela Dimova harsche Kritik einstecken: „Sie sind musikalisch eine Null. Es wird hoffentlich noch besser werden.“ Balázs war konstruktiver: „Ich kann dir nur raten, diszipliniert zu arbeiten. Dann traue ich dir viel zu.“ Auch Maria beschwichtigte: „Ich habe Respekt vor der Steigerung.“

Das Beste zum Schluss

Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi – die Spitzenreiter der Jurywertung von letzter Woche – mussten bis zum Schluss auf ihren Auftritt warten. Der hatte es dann aber in sich. Danilo gab den „Bad Guy“ und wirbelte Caroline über das Parkett. „Es war Weltklasse!“, schwärmte Maria und gab zum ersten Mal in dieser Staffel die Höchstzahl von zehn Punkten. Und Karina abschließend: „Absolut wow, da gibt es nichts mehr zu sagen.“

In „Dancing Stars – Die Entscheidung“ wurden anschließend wieder die Wertungspunkte der Jury und die Publikumspunkte addiert, zum Schluss wartete neben Margarethe auch Nina auf die erlösende Nennung ihres Namens. Beim nächsten Mal kann das TV-Publikum das Ranking wieder zu 50 Prozent mitbestimmen.

Acht sind in der nächsten Runde

Die restlichen acht Kandidatinnen und Kandidaten müssen sich bereits Samstagfrüh wieder zum Training einfinden. Kommenden Freitag darf man auf die Eröffnung einer externen Tanzformation gespannt sein, danach stehen wieder die Einzeltänze der Dancing Stars auf dem Programm.

Nina und Stefan werden einen Langsamen Walzer tanzen, Otto und Lenka einen Paso Doble. Faris und Kati trainieren einen Wiener Walzer, Caroline und Danilo einen Slowfox und Kristina und Dimitar einen Samba. Für Bernhard und Vesela steht Tango auf dem Programm, Boris und Julia tanzen Rumba, Jasmin und Florian Quickstep.