Manuela Stöckl
ORF/Günther Pichlkostner
ORF/Günther Pichlkostner
Porträt

Manuela Stöckl

Zusammen mit Tanzprofi Florian Gschaider war Manuela Stöckl von 1994 bis 2015 eines der erfolgreichsten österreichischen Tanzpaare. Die 39-jährige Salzburgerin war bereits 2013 bei der achten „Dancing Stars“-Staffel dabei und tanzte gemeinsam mit dem ehemaligen Skirennläufer Rainer Schönfelder zum Sieg. 2019 ging sie mit Schauspieler Martin Leutgeb an den Start, dort schieden sie in Sendung drei aus. In der diesjährigen Staffel freut sich Manuela schon darauf, mit ihrem Tanzpartner Niko Niko übers glatte Parkett schweben zu dürfen.

Unbeschreibliches Gefühl

„Dancing Stars“ bietet Manuela „eine unglaubliche Möglichkeit, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen, mir von Woche zu Woche eine neue Choreografie ausdenken zu dürfen und diese dann vor einem riesigen Publikum mit meinem Partner präsentieren zu können.“

Beim Tanzen wird Manuela ein ganz anderer Mensch, das Innerste kehre sich nach außen. „Ich liebe die vielen Facetten der verschiedenen Tänze, jeder Tanz hat einen anderen Charakter und als Profi ist es meine Aufgabe, diesen Charakter darzustellen. Wenn man es schafft, dass die einzelnen Figuren und Bewegungen eine perfekte Symbiose mit der Musik ergeben, ist das einfach ein unbeschreibliches Gefühl“, so Manuela. Die Salzburgerin geht in ihrer Freizeit gerne bergsteigen, liest viel und liebt es, fremde Kulturen kennenzulernen. Ihr Lebensmotto: If you can dream it, you can do it (Walt Disney).