Faris und Kati
ORF.at/Lukas Krummholz
ORF.at/Lukas Krummholz
Sechste Show

Abschied von Faris und Kati

Der sechste Abend der „Dancing Stars“-Staffel ist ganz im Zeichen großer Fernsehmomente gestanden und hat selbst für einige Highlights gesorgt. Bekannte Titelmelodien von Serien begleiteten die Tanzpaare auf dem Parkett, spektakuläre Show inklusive. Neben Bestnoten musste am Schluss auch wieder ein Paar den Ballroom verlassen: Diesmal war für Schauspieler Faris Rahoma und Tanzprofi Kati Kallus Schluss.

Eine Reise quer durch die Fernsehgeschichte, quer durch Genres und Jahrzehnte: Was das letzte Mal die „Magic Moments“ waren, waren diesmal die großen Serienhighlights. Nach den ganz persönlichen Momenten galt es nun, in eine andere Rolle zu schlüpfen – so manch ausgeflipptes Kostüm inklusive.

Für Faris war es der letzte Tanz – als „Rettungsschwimmer von Cha-Cha-Cha“ tanzte er mit seiner Kati zur Titelmelodie von „Baywatch“. Statt David Bowie musste er diesmal David Hasselhoff mimen – und obwohl das Paar mit seinem Auftritt für Strandstimmung sorgte, gab es Kritik von der Jury – zu „zurückhaltend“ und „vorsichtig“ sei sein Tanz gewesen.

Fotostrecke mit 26 Bildern

Die Paare bewältigen einen Tanzmarathon
ORF.at/Lukas Krummholz
Alle Paare mussten einen Tanzmarathon bewältigen
Jasmin und Florian
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten einen Jive zur Signation von „The Simpsons“
Kristina und Dimitar
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Wiener Walzer zur Signation von „Game of Thrones“
Faris und Kati im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Cha-Cha-Cha zur Signation von „Baywatch“
Caroline und Danilo zeigen ihren Tanz
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Samba zur Signation von „Bezaubernde Jeanny“
Bernhard und Vesela am glatten Parkett
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Slowfox zur Signation von „Pink Panther Theme“
Nina und Stefan im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Paso Doble zur Signation von „Breaking Bad“
Die Paare bewältigen einen Tanzmarathon
ORF.at/Lukas Krummholz
Alle Paare mussten einen Tanzmarathon bewältigen
Jasmin und Florian
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten einen Jive zur Signation von „The Simpsons“
Kristina und Dimitar
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Wiener Walzer zur Signation von „Game of Thrones“
Faris und Kati im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Cha-Cha-Cha zur Signation von „Baywatch“
Caroline und Danilo zeigen ihren Tanz
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Samba zur Signation von „Bezaubernde Jeanny“
Bernhard und Vesela am glatten Parkett
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Slowfox zur Signation von „Pink Panther Theme“
Nina und Stefan im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Paso Doble zur Signation von „Breaking Bad“
Jasmin und Florian
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten einen Jive zur Signation von „The Simpsons“
Dimitar und Kristina
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Wiener Walzer zur Signation von „Game of Thrones“
Faris und Kati im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Cha-Cha-Cha zur Signation von „Baywatch“
Caroline und Danilo zeigen ihren Tanz
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Samba zur Signation von „Bezaubernde Jeanny“
Bernhard und Vesela am glatten Parkett
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Slowfox zur Signation von „Pink Panther Theme“
Nina und Stefan im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Paso Doble zur Signation von „Breaking Bad“
Jasmin und Florian
ORF.at/Lukas Krummholz
Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten einen Jive zur Signation von „The Simpsons“
Kristina und Dimitar
ORF.at/Lukas Krummholz
Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzten einen Wiener Walzer zur Signation von „Game of Thrones“
Faris und Kati
ORF.at/Lukas Krummholz
Faris Rahoma und Kati Kallus tanzten einen Cha-Cha-Cha zur Signation von „Baywatch“
Caroline und Danilo zeigen ihren Tanz
ORF.at/Lukas Krummholz
Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten eine Samba zur Signation von „Bezaubernde Jeanny“
Bernhard und Vesela am glatten Parkett
ORF.at/Lukas Krummholz
Bernhard Kohl und Vesela Dimova tanzten einen Slowfox zur Signation von „Pink Panther Theme“
Nina und Stefan im Ballroom
ORF.at/Lukas Krummholz
Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Paso Doble zur Signation von „Breaking Bad“

Nach der Sendung bedankte sich Faris vor allem bei seiner Tanzpartnerin und sagte: „Es war großartig.“ Kati habe ihm das „wundervolle Gefühl eines Tanzes“ erst nähergebracht. Gegenüber dancingstars.ORF.at sagte Faris im Anschluss an die Sendung, er hätte „eine wunder-, wundervolle Zeit hier“ gehabt und freue sich „total für alle anderen, die jetzt eine Runde weiter sind und weiter tanzen dürfen“. Und: „Es war eine unfassbare Erfahrung für mich.“

Faris und Kati über ihren Abschied aus dem Ballroom

Nach der sechsten „Dancing Stars“-Show mussten Faris Rahoma und Kati Kallus den Ballroom verlassen.

Von den „Simpsons“ zu „Game of Thrones“

Den Anfang machte unterdessen ein quietschbuntes, kaum wiederzuerkennendes Paar: Jasmin Ouschan verwandelte sich gemeinsam mit ihrem Tanzprofi Florian Gschaider in die „Simpsons“ und tanzte einen Jive zur Titelmelodie der Kultzeichentrickserie. Eine wilde Verwandlung im Vergleich zum letzten Mal, wie auch Juror Balázs Ekker anmerkte. Maria Santner sah unterdessen einen „grandiosen Start“ – auch in der Bewertung schlug sich das nieder.

Jive von Jasmin und Florian

Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzten einen Jive zur Signation von „The Simpsons“.

Dann wurde es königlich: Kristina Inhof tanzte mit Dimitar Stefanin zu „Game of Thrones“ und bestieg nach ihrem Wiener Walzer den Eisernen Thron. Es war eine emotionale Woche für das Tanzpaar, und auch tänzerisch gab es sichtlich „viele Schwierigkeiten, die es zu meistern“ galt, so Balázs. Jurorin Karina Sarkissova hätte sich unterdessen von der neuen „Mother of Dragons“ „mehr Dynamik“ gewünscht. Für die Sportmoderatorin gab es zum Abschluss einen bangen Moment: Sie musste neben Faris um den Aufstieg zittern, konnte aber letztendlich aufatmen.

Gute Geister aus der Flasche

Samba von Caroline und Danilo

Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi tanzten einen Samba zur Signation von „Bezaubernde Jeannie“.

Ein Ausflug in die 60er und die knallbunten Farben des frühen Farbfernsehens war der Samba von Caroline Athanasiadis und Danilo Campisi, für den sich die Kabarettistin in die bezaubernde Jeannie verwandelte. Nach den Höchstnoten in den letzten Sendungen sah die Jury diesmal zwar eine „tolle Leistung“, so Maria, aber auch Luft nach oben bei der Ausführung. Dennoch vergab Karina für den Auftritt den ersten Zehner des Abends für den guten Geist aus der Flasche und ihren Major Nelson.

Ein „Pink Panther“, ein knallgelber Schutzanzug

Ex-Radprofi Bernhard Kohl verwandelte sich in den rosaroten Panther und tanzte mit Vesela Dimova einen Slowfox – ihren Lieblingstanz. Im Anschluss sagte Balázs, dass er den letzten anderen männlichen Prominenten „überholt“ habe – und Maria fasste passend zusammen: „Heute ist nicht alle Tage – ich komm wieder, keine Frage.“

Paso Doble von Nina und Stefan

Nina Kraft und Stefan Herzog tanzten einen Paso Doble zur Signation von „Breaking Bad“.

„Best Friends“ ist Moderatorin Nina Kraft mit dem Paso Doble nicht, wie sie vor ihrem Auftritt sagte – doch zur „Breaking Bad“-Signation musste sie mit ihrem Tanzpartner Stefan Herzog auf dem Parkett alles geben – wie in der Serie in knallgelben Schutzanzügen. „Sie sind sehr eine spezielle Frau und ein sehr spezielles Paar“, sagte Karina, während Balázs eine „Achterbahnfahrt“ sah, momentan im Aufwärtstrend. Das Gelb der Anzüge lenkte die Jury nicht ab – Karina vergab den zweiten Zehner des Abends, für das Paar bedeutete das einen persönlichen Punkterekord.

Serienmedley im Tanzmarathon

Nach den sechs Einzelauftritten war die Show aber noch nicht vorbei – denn dann ging es für die Paare mit dem Tanzmarathon weiter. Alle sechs Duos fanden sich dafür auf dem Parkett ein und mussten alles geben, denn die Jury wählte nach und nach ein Paar raus, die Reihung floss in die Punktevergabe ein.

Tanzmarathon

Beim Tanzmarathon, bekannt aus vergangenen Staffeln, tanzten alle sechs noch in der Show befindlichen Paare gleichzeitig.

Auch hier standen große Fernsehserien im Mittelpunkt: Von „Hör mal, wer da hämmert“ über „Desperate Housewives“ bis hin zu „Knight Rider“ und gar „Paw Patrol“ war das musikalische Angebot breit gefächert. Zuerst musste Faris gehen, dann Bernhard, anschließend Kristina und Jasmin, bis nur noch Nina und Caroline auf dem Parkett standen. Schließlich führte die Entscheidung von Balázs dazu, dass Caroline gemeinsam mit Danilo den Tanzmarathon für sich entscheiden konnten.

Nur noch fünf Paare übrig

Langsam wird es für die übrigen Tanzpaare eng – nur noch fünf tanzen in der kommenden Sendung um den begehrten Plastikstern. Beim nächsten Mal sind die Promis und ihre Profis wieder doppelt gefordert: Diesmal gibt es jeweils zwei Solotänze in den Kategorien Standard und Latein, mit denen sie Jury und Publikum überzeugen müssen.

Doch nicht nur die fünf Tanzpaare werden ihr Können im Ballroom zum Besten geben: Eröffnet wird die Show von der Vereinigung Wiener Staatsopernballett zu „Schwanensee“. Und es gibt ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern: Die fünf ausgeschiedenen Profis werden Salsa tanzen und damit in der ersten Sendung im November für die nötige Hitze sorgen.